Arbeitsgemeinschaft Funk (AFD)

Arbeitsgemeinschaft Funk (AFD) – 11-Meter-Band Amateure – Deutschland e.V.

 
 

Auszug aus der Satzung der AFD e.V.

§ 2 Zweck und Darstellung

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zwecke des Vereins:

a) Künftig sicherzustellen, daß auf dem „11-Meter-Band“ ein ordentlicher und disziplinierter Funkbetrieb unter Beachtung internationaler und nationaler Regeln durchgeführt werden kann.

b) Förderung des Amateurfunks.

c) Mitgliederinformation.

Der Verein verpflichtet seine Mitglieder zur Verschaffung umfassender Kenntnisse in folgenden Funk-Fachbereichen:

a) Grundkenntnisse der Funktechnik.

b) Funkbetriebstechnik, Kenntnisse des internationalen Q-Schlüssels und dessen richtige Interpretation, allgemeine und gebräuchliche Abkürzungen und Ruf-Formen, Beherrschung des internationalen Buchstabieralphabets, Kenntnisse der Sende-Bewertungskriterien nach dem RTS-System.

c) Grundkenntnisse der Antennentechnik.

d) Kenntnis der gesetzlichen Vorschriften.

Eine Unterrichtung in experimenteller Funktechnik (Geräte) erfolgt nicht, da der Funkbetrieb nur mit Fertiggeräten entsprechend der jeweils gültigen Rechtsbestimmungen ausgeüber werden soll.