Arbeitsgemeinschaft Funk (AFD)

Arbeitsgemeinschaft Funk (AFD) – 11-Meter-Band Amateure – Deutschland e.V.

 
 

Archiv für Mai, 2010

DAK-Jahresversammlung (Rückblick)

Erstellt von Christian am 27. Mai 2010

Am 17. April 2010 fand in Diemelstadt-Wrexen (Hessen) die Jahreshauptversammlung des Deutschen Arbeitskreises für CB- und Notfunk e.V. (DAKfCBNF) statt.

An der Veranstaltung nahmen 17 Delegierte aus den Mitgliedsvereinigungen AFD, IGDFS und Elbe-Weser-Runde und 3 Vorstandsmitglieder teil. Der Vorsitzende Bernd Böhle und der Ehrenvorsitzende Franz Ahne waren aus gesundheitlichen Gründen verhindert. Die Versammlung wurde vom Geschäftsführer Heinz-Hermann Kück geleitet.

Zu Beginn gedachten die Anwesenden des langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Alfred Brandt, der am 21. Juni 2009 verstorben war.

Nach den üblichen Formalien und Berichten von Vorstand, Kassierer und Revisoren wurden der Kassierer und der Vorstand entlastet.

Auf der Tagesordnung standen auch Anträge der AFD und der Elbe-Weser-Runde:

Die AFD hatte beantragt, dass sich der DAKfCBNF-Vorstand dafür einsetzen solle, dass die deutsche Fernmeldebehörde 4 Watt AM und 12 Watt SSB im CB-Funk freigeben möge. Die AFD begründete dies u.a. damit, dass solche Sendeleistungen bereits in vielen Ländern erlaubt seien, dass sich dadurch Mobilstationen bei den zu erwartenden Überreichweiten (Sonnenfleckenmaximum) auf der Bodenwelle besser „durchsetzen“ können und dass man einer europaweiten Harmonisierung des CB-Funks nicht im Wege stehen möchte. Bei Antennenmessungen im Jahre 1990 durch das damaligen FTZ habe es auch bei höheren Leistungen (mehr als 40 Watt) keine Störungen im TV-Bereich gegeben. Der Antrag der AFD wurde angenommen.

Die Elbe-Weser-Runde hatte beantragt, dass die Arbeit der Geschäftsstelle (z.B. der Schriftverkehr) künftig an den Geschäftsführer übertragen werden solle. Auch dieser Antrag wurde angenommen.

Der Vorstand berichtete über das Arbeitstreffen zu „12 Watt SSB“, das am 28. Januar 2010 in der Bundesnetzagentur stattgefunden hatte, sowie über Aktivitäten der „ECBF Warschau“ und der „ECBF Brüssel“.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Friedel Everding (Elbe-Weser-Runde) zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Er konnte sich mit 11 Stimmen gegen Lutz-Wolf Zimmer (8 Stimmen) durchsetzen. Neuer Kassenwart ist Jürgen Tienken (Elbe-Weser-Runde); er löst Andreas Hauptmann (IGDFS) ab, der dieses Amt bisher innehatte. Zu Kassenprüfern wurden einstimmig Barbara Eilert (Elbe-Weser-Runde) und Ronald Dörge (IGDFS) gewählt; Ersatzrevisor ist Heinz Schmitz (AFD).

Bereits am Vorabend fand am gleichen Ort um 20.30 Uhr eine Arbeitstagung der Arge Funksignalsuche statt, zu der die Elbe-Weser-Runde eingeladen hatte.

Die nächste Mitgliederversammlung des DAKfCBNF wird voraussichtlich am 26. März 2011 wieder in Diemelstadt-Wrexen stattfinden. Ausrichter wird die Elbe-Weser-Runde sein.

Quelle: FM Funkmagazin

– wolf –

Siehe dazu auch einen Bericht der Elbe-Weser-Runde unter www.elbe-weser-runde.de/news.html
Unter
www.elbe-weser-runde.de/bilder.html hat die Elbe-Weser-Runde Bilder von der Veranstaltung veröffentlicht.

Abgelegt unter News | Kommentare deaktiviert für DAK-Jahresversammlung (Rückblick)