Arbeitsgemeinschaft Funk (AFD)

Arbeitsgemeinschaft Funk (AFD) – 11-Meter-Band Amateure – Deutschland e.V.

 
 

Archiv für März 3rd, 2009

Die Bundesdelegiertenversammlung der AFD am 8. März 2009 – Ergebnisse

Erstellt von Webmaster am 3. März 2009

Am 8. März 2009 hatte die AFD e.V. ihre diesjährige Delegiertentagung im Bergisch Gladbacher Hotel „Haus Bockenberg“.

Nachstehend das Protokoll – mit Ergebnissen auch der Neuwahl des Vorstandes.

TOP 1 Begrüßung der Delegierten und Gäste durch BVV Heinz Schmitz

Der Bundesvorstandsvorsitzende (BVV) Heinz eröffnete um 11.05 Uhr die diesjährige Bundesdelegiertenversammlung und begrüßte die Delegierten aus den Orstverbänden und die Vorstandsmitglieder: Stellv. BVV Udo Lübben, Bundesgeschäftsführer Christian Kaupert, Bundesschatzmeister Manfred Nöldechen, sowie die Beiräte des Vorstandes Hans Drüe und Udo Knoop. Wegen Erkrankung oder anderer Verpflichtungen hatten sich zur Teilnahme schriftlich entschuldigt: Die stellv. Bundesschatzmeisterin Renate Schmitz, der stellv. Bundesgeschäftsführer Marko Kaupert, sowie die Beiräte des Vorstandes Verena Schmitz, Ute Knoop, Henning Gajek und Franz Ahne.

Besonders herzlich begrüßte BVV Heinz unser Mitglied und Vorsitzenden des DAKfCBNF Bernd Böhle, sowie das aus dem „hohen Norden“ angereiste AFD-Mitglied Heinz-Hermann Kück, und als Gast Friedel Everding (mit Familie) von der ARGE „Elbe-Weser-Runde“

TOP 2 Anwesenheitsliste und Ausgabe der Stimmkarten

Delegierte und Gäste trugen sich in die Listen ein – die Delegierten erhielten ihre Stimmkarten.

TOP 3 Feststellung der Beschlussfähigkeit

Mit 4 Delegierten und 6 Vorstandsmitgliedern war die Bundesdelegiertenversammlung stimmfähig.

TOP 4 Bestellung des Protokollführers

Bundesgeschäftsführer (BGF) Christian Kaupert wurde zum Protokollführer bestimmt.

TOP 5 Vorschläge zur Tagesordnung

Es wurden keine Anträge gestellt.

TOP 6 Berichte der Vorstandsmitglieder

Die Vorstände BVV Heinz Schmitz, stellv. BVV Udo Lübben, BGF Christian Kaupert und Bundesschatzmeister Manfred Nöldechen legten Rechenschaft über ihre Arbeit im AFD-Geschäftsjahr 2008 ab.

TOP 7 Bericht der Kassenprüfer

Kassenprüfer Helmut Apih berichtete über eine ordnungsgemässe Kassenführung in 2008 und legte die entsprechende Berichtslegung der Kassenprüfung vom Januar 2009 vor.

TOP 8 Entlastung der Vorstandsmitglieder

Die Delegierten entlasteten die Vorstandsmitglieder einstimmig.

TOP 9 Wahl eines Wahlleiters

Als Wahlleiter zu der Neuwahl des AFD-Vorstandes erklärte sich Bernd Böhle bereit.

TOP 10 Neuwahl des Vorstandes der AFD e.V.

BVV Heinz legte der Delegiertenversammlung zunächst Schriftstücke vor, mit denen sich die leider zur Versammlung verhinderten drei Vorstandsmitglieder stellv. BGF Marko Kaupert, stellv. Bundesschatzmeisterin Renate Schmitz sowie die Beiräte Verena Schmitz, Henning Gajek, Ute Knoop und Franz Ahne bereit erklärten, für den Fall ihrer Neuwahl die Wahl anzunehmen.

Wahlleiter Bernd Böhle ließ dann abstimmen mit folgendem Ergebnis:

1. Bundesvorsitzender Heinz Schmitz wurde einstimmig wieder gewählt.

2. stellv. Bundesvorsitzender Udo Lübben wurde einstimmig wieder gewählt.

3. Bundesgeschäftsführer Christian Kaupert wurde einstimmig wieder gewählt.

4. stellv. Bundesgeschäftsführer Marko Kaupert wurde einstimmig wieder gewählt.

5. Bundesschatzmeister Manfred Nöldechen wurde einstimmig wieder gewählt.

6. stellv. Bundesschatzmeister Renate Schmitz wurde einstimmig wieder gewählt.

7. Beirat Franz Ahne wurde einstimmig wieder gewählt.

8. Beirat Ute Knoop wurde einstimmig wieder gewählt.

9. Beirat Udo Knoop wurde einstimmig wieder gewählt.

10. Beirat Hans Drüe wurde einstimmig wieder gewählt.

11. Beirat Hennig Gajek wurde einstimmig wieder gewählt.

12. Beirat Verena Schmitz wurde einstimmig wieder gewählt.

Anschliessend wurden auch die Kassenprüfer Helmut Apih und Alfred Pennartz, die in ihrer Funktion nach Satzung der AFD e.V. nicht dessen Vorstand angehören, von den Delegierten in ihren Ämtern wieder einstimmig bestätigt.

TOP 11 Finanzielle Situation und Entwicklung des Mitgliederbestandes

BVV Heinz verteilt den Kassenbericht der Kassenprüfer aus AFD-Geschäftsjahr 2008 und bespricht / erläutert der Bundesdelegiertenversammlung dezidiert die einzelnen Positionen (siehe das ausgegebene Blatt).

Allgemein zieht BVV Heinz das Resümee, dass man aufgrund des aktuellen Kontenstandes

per 25. Februar 2009 mit 882,39 EUR und noch zu erwartender eingehender Beiträge und evtueller Spenden „knapp im Plus“ in 2009 über die Runden käme.

In diesem Zusammenhang kam auch die Höhe der Mitgliedsbeiträge für Vollmitglieder, für Familienangehörige und Schwerbehinderte zur Sprache. Man kam zu dem Entschluss, dass die bisherigen Beiträge trotz der eher angespannten finanziellen Situattion nicht erhöht werden und damit so zu sagen seit mittlerweile 16 Jahren gleich geblieben sind und vorläufig sein werden.

BGF Christian sowie Kassenprüfer Helmut Apih berichten noch davon, dass insgesamt fünf Mitglieder entweder durch deren Kündigung oder durch Nichtzahlung ihrer Beiträge aus der AFD ausgeschieden sind. Dem gegenüber haben wir leider in 2008 keine Neumitglieder zu verzeichnen.

TOP 12 Kanäle, SSB, Packet Radio, eQSO, Verfügungen der Bundesnetzagentur

BGF Christian und Udo Knoop wiesen noch einmal darauf hin, dass CB-Funkfreunde seit mittlerweile fast vier Jahren ein Medium nutzen können, das es ihnen ermöglicht, sowohl von ihrem Funkgerät als auch über einen PC weltweite QSOs führen können. Es handelt sich um das so genannte „eQSO“ – frei übersetzt „elektronisches QSO“. Dies bedeutet, dass auf den Kanälen 11, 29, 34, 39, 61, 71 und 80 so genannte „Gateways“ im Internet zusammengeschaltet sind und über diese Kanäle „jeder Jeden“ weltweit auf so genannten „Plattformen“ von Serverbetreibern erreichen kann

In unserer Vereinszeitschrift „cq 11 meter“ ist darüber ausführlich berichtet worden; auch Wolfgang Fricke berichtete darüber in seinem „FM Funkmagazin“ und auch, dass die Bundesnetzagentur am

16. Januar 2008 mit Amtsblatt-Verfügung 3/2008 eine geänderte Frequenzzuteilung für den CB-Funk veröffentlicht hatte. Von den Änderungen sind in erster Linie CB-Datenfunker und die Betreiber von CB-Gateways für Sprachfunknetzwerke betroffen (womit Sprachfunknetzwerke in Zusammenschaltung mit dem Internet gemeint sind)

Wer sich ausführlich mit dieser Anwendung befassen möchte, kann darüber unter anderem auf der Website einer der Serverbetreiber, zum Beispiel auf der Websitehttp://www.eqso-cbpmr.de nachlesen und dort auch die entsprechende Software – einen so genannten „Clienten“ – für seinen PC herunter laden.

TOP 13 Behandlung der Vorschläge zu TOP 5

Entfallen

TOP 14 Situation DAKfCBNF sowie Nennung Delegierte zu dessen nächster Jahrestagung

Die AFD e.V. vertritt sieben Regierungsbezirke und stellt dafür sieben Delegierte. Dafür haben sich zur nächsten Tagung des DAKfCBNF am 25. April 2009 in Wildeck-Obersuhl folgende Mitglieder gemeldet:

Heinz Schmitz, Renate Schmitz (Ersatzdelegierte), Udo Lübben, Ute und Udo Knoop, Marianne und Hans Drüe, sowie Manfred Nöldechen.

Auch unser Mitglied Heinz-Hermann Kück bekundete Interesse, als unser Delegierter zu fungieren. Sein Vorschlag wurde gern angenommen und – wenn es erforderlich sein sollte – als Ersatzdelegierter registriert.

TOP 15 und 16 Berichte aus den Ortsverbänden – Allgemeine Aussprache

Der Orsverbandsvorsitzende Helmut Apih unseres Ortsverbandes 34 Aachen, Heinsberg wurde befragt, ob er auch in diesem Jahr wieder ein Grillfest ausrichten würde. Helmut konnte dies nicht mit Gewissheit sagen, da er im infrage kommenden Monat August zwei Mal in Kurzurlaub fahren würde. Für den Fall, dass es sich aber einrichten lässt, würde er unsere Mitglieder noch rechtzeitig über einen Termin informieren.

——————————————————–

Um 15.15 Uhr beendete BVV Heinz Schmitz die diesjährige Bundesdelegiertenversammlung.

Protokoll:

Bundesgeschäftsführer Christian Kaupert 65 AFD 02

Abgelegt unter News | Kommentare deaktiviert für Die Bundesdelegiertenversammlung der AFD am 8. März 2009 – Ergebnisse