Arbeitsgemeinschaft Funk (AFD)

Arbeitsgemeinschaft Funk (AFD) – 11-Meter-Band Amateure – Deutschland e.V.

 
 

Wir über uns

Die Arbeitsgemeinschaft Funk 11-Meter-Band Amateure Deutschland gemeinnütziger e.V. (kurz AFD) ist eine Interessengemeinschaft von Funkfreunden seit mittlerweile fast 30 Jahren, welche es sich zur Aufgabe gesetzt hat mitzuhelfen, die Bedingungen im 11-Meter-Band zu verbessern. Die AFD e.V. wurde am 8. Juni 1984 in Trier gegründet; ihr Sitz ist Bonn. Beim Amtsgericht Bonn ist die AFD unter der Reg.-Nr.5869 im Vereinsregister eingetragen.

Die Geschäfsstelle der AFD ist in Kall und wird geleitet vom Bundesgeschäftsführer Christian Kaupert.

Die AFD ist in der Lobbyliste des Bundestagspräsidenten eingetragen.

Seit dem 19. 11. 1998 sind wir als gemeinnützig anerkannt (Finanzamt Geilenkirchen – Nr. 210/5798/0904). Die AFD e.V. ist Mitglied im Deutschen Arbeitskreis für CB- und Notfunk e.V. (DAKfCBNF), dem maßgeblichen Gremium des CB-Funks in der Bundesrepublik Deutschland, das sich in Zusammenarbeit mit der Industrie dafür einsetzt, unsere Forderungen und Bestrebungen zur Erleichterung im CB-Funk gegenüber der Bundesnetzagentur bzw. dem Gesetzgeber durchzusetzen. Hierzu gehören auch die Förderung und  der mittlerweile weltweite Funkbetrieb über so genannte Gateways (Free Radio Network und eQSO internationaler Plattformen).

Zur Zeit (Stand Juni 2016) vertritt die AFD e.V. in ihren 100 Regional- und Ortsbezirken CB-Funker und Funkamateure. .Einige Mitglieder unserer Arbeitsgemeinschaft arbeiten in verschiedenen europäischen Gremien mit

Kommentar schreiben

Sie müssen Eingelogged , um eine Antwort zu hinterlassen.